Caminito del Rey – Der Pfad des Königs

Camino del Rey - spektakulärer Wanderweg in Andlalusien

Caminito del Rey – Der Pfad des Königs

Inmitten der andalusischen Provinz Màlaga liegt eine Region mit den wohl spektakulärsten Steilhängen und Naturabschnitten des ganzen Landes. Noch vor wenigen Jahren galt der Caminito del Rey als gefährlichster Klettersteig der Welt und war komplett gesperrt. Er befindet sich im Naturschutzgebiet Gaitanes Schlucht ein geschichtsträchtiger, weil kulturell bedeutsamer, sowie beeindruckender Wandersteig: der El Camino del Rey oder auch Caminito del Rey. Dieser Wanderweg ist ca. 1 Stunde von Marbella entfernt. Ab 2020 wollen wir auch die Wanderung/Ausflug zum Königsweg anbieten. Diese wird dann während unserer Fitnessreisen angeboten. Wichtig: Ihr müsst euch hierfür frühstmöglich anmelden. Wir können keine Tickets unverbindlich reservieren und die Wanderroute ist sehr gefragt (oftmals sind die Tickets schon 2-3 Monate im Voraus ausgebucht).

Der Caminito (Königspfad) verdankt seinen Namen dem spanischen König Alfonso XIII, welcher ihn 1921 als wichtige logistische Verbindung zwischen den nördlich gelegenen Stauseen und dem südlichen El Chorro einweihte. Ursprünglich wurde der schmale Bergpfad in mehr als 100 Metern Höhe in der steilen Felswand der Gaitanes Schlucht angelegt, um für die Instandhaltung des darunter liegenden Kanals zu dienen.

Durch diesen Kanal fließt der Guardalhorce Fluss, der durch die nördlich gelegenen Stauseen El Chorro, Guardalhorce, Guadalteba und Gaitanejo passiert. Die Gaitanes Schlucht ist einen Cañon, der seine Existenz, und somit auch der Caminito des Rey, dem Guardalhorce Fluss zu verdanken hat. Dieser hat die Schlucht nämlich erst im Gemeindebezirk von Álora in den Felsen gespült. Der Zugang zur Schlucht ist von Norden her über die Stauseen her möglich und vom Süden her über El Chorro.

Der Königspfad in Andalusien – du solltest auf jeden Fall schwindelfrei sein

Auf dem seit März 2015 für den Aktiv-Tourismus restaurierten Königspfad finden Abenteuerlustige sowie Naturliebhaber eine halsbrecherische wie auch atemberaubende Klettersteigwanderroute mit spektakulärer Kulisse. Aufgrund der komplexen landschaftlichen Besonderheiten wie schwer zugänglichen Stauseen, Bergen, Schluchten und Tälern erreicht man den Eingang des bekanntesten etwa 2,7 km langen Klettersteigs nur zu Fuß. Mit dem Shuttlebus oder Auto gelangt man bis auf etwa 4,8 km an den Eingang der steilen Kletterpassage mit seinem Kontrollhäuschen als Startpunkt heran. Insgesamt dauert die Zielwanderung mit seinen 7,7 km Länge rund 3-4 Stunden, wobei die beachtlichen Steigungen hin zum Eingang nicht unterschätzt werden sollten.

Die Wanderung beginnt am nördlichen Startpunkt und endet im südlichen El Chorro. Ausreichend Proviant, festes Schuhwerk sowie Sonnencreme und Kopfbedeckung an heißen Tagen werden vom örtlichen Veranstalter empfohlen. Eine gute Grundfitness sollte in jedem Fall vorhanden sein, da die zu bewältigenden Höhenmeter (man legt auf der Strecke anteilig rund 1,5 km Klettersteig zurück) die damit verbundenen körperlichen Anforderungen mit sich bringen. Personen die Höhenangst haben (man bedenke, dass die Klettersteige sehr schmal und ziemlich hoch sind und im Gebiet von Álora muss eine Hängebrücke überquert werden), sollten die Wanderung nicht durchführen.

Öffnungszeiten & Tickets

  • Geöffnet hat der Caminito del Rey immer dienstags bis sonntags vom 25. Oktober bis zum 26. März von 10:00 bis 14:00 Uhr und vom 27. März bis zum 24. Oktober von 10:00 bis 17:00 Uhr. Führungen finden alle 30 Min statt. Tickets können nur Online gebucht werden.
  • Kosten: Der Weg kostet 10 € pro Person. Der Shuttlebus-Rücktransport kostet optional 1,55 € zusätzlich.

Weitere Hinweise & Tipps:

  • Helmpflicht – ihr bekommt am Eingang einen Helm ausgehändigt. Während der Wanderung wird auch darauf geachtet, dass die Helmpflicht eingehalten wird.
  • Große Rucksäcke sind nicht erlaubt – sehr kleine und handliche Exemplare sind erlaubt.
  • Keine Toiletten. Die letzten Klos sind am Kontrollhäuschen direkt am Eingang, wo ihr auch den Helm bekommt.

Du möchtest eine wunderschöne Region aktiv entdecken? Hier findest du weitere Infos zu unseren Fitnessreisen in Andalusien.

About Author

client-photo-1
Dominic Krutz

Kommentare

Schreibe einen Kommentar