Faszination – Faszientraining

Training & Faszientraining

Faszination-Faszientraining – 8 grundlegende Fragen & Antworten rund um die Faszien

Faszientraining ist in aller Munde. Aber was mache ich mit diesen Faszien-Rollen oder Bällen und wofür ist das Faszientraining überhaupt gut? Gerne beantworten wir 8 grundlegende Fragen rund um die Faszien.

  1. Was sind Faszien? 

    Bei Faszien handelt es sich um netzartiges, reißfestes und vor allem auch elastisches Bindegewebe. Sie durchdringen den gesamten Körper als ein umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk. Faszien schützen unsere Knochen. Sie wirken wie Stoßdämpfer. Zudem unterstützen die Faszien unser Immunsystem. Einige Wissenschaftler bezeichnen das Fasziengewebe sogar als eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Hier sammelt sich die größte Anzahl an Rezeptoren und Nervenzellen.

  2. Welche Aufgaben haben die Faszien: 

    Vereinfacht gesagt, haben Faszien im Körper die Aufgabe, verschiedene Bereiche zu umschließen. Dadurch sorgen sie für Form & Stabilität. Muskelfaszien haben noch weitere Aufgaben. Sie trennen die einzelnen Muskeln vom „Nachbarn“ und verhindern die Reibung der Muskeln untereinander.

    „Geschmeidige Faszien sorgen für Fitness und eine gute Haltung“. 

  3. Haben verklebte Faszien gesundheitliche Folgen? 

    Verklebte Faszien können z.B. Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen (Faszien schmerzen) hervorrufen. Faszien können nach Forschungen einen wesentlichen Teil der tatsächlichen Ursachen ausmachen (bis zu 80 %). Nerven können gequetscht werden und zu Schmerzen führen. Diese Schmerzen bleiben oftmals unerkannt. Insbesondere durch Röntgen kann der Grund nicht entdeckt werden. Die Bewegungsfähigkeit der betroffenen (verklebten) Muskelfasern wird deutlich eingeschränkt.

  4. Mögliche Ursachen von verklebten Faszien: 

    Bewegungsmangel kann eine Ursache von verklebten Faszien sein. Aber auch Stress oder Verletzungen können Gründe für verklebte Faszien sein.  Im fortgeschrittenen Alter kommt es auch häufiger vor, dass man verklebte Faszien hat.

  5. Was können wir gegen verklebte Faszien tun? 

    Faszien sind beeinflussbar, ansprechbar und trainierbar. Mit gezielten Training können wir auch unser fasziales Bindegewebe stark machen. Um die Faszien elastisch und geschmeidig zu halten, können unterschiedliche Maßnahmen durchgeführt werden. Gerne möchten wir euch 3 Methoden vorstellen:
    Fascial Release – Verklebungen und Verhärtungen werden durch Massage (auch als Eigenmassage möglich) und Triggern gelöst. Ein sehr bekanntes Hilfsmittel ist die Blackroll® Faszienrolle oder der Blackroll® Ball. Hiermit wird mit relativ geringem Aufwand die Elastizität & das Leistungsvermögen der Muskulatur spürbar gesteigert. Vor dem Training trägt es zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit bei, nach dem Training zur schnelleren Regeneration. Bei Fascial Stretch werden vorbereitende Dehnungsübungen durchgeführt. Faszienzüge werden dynamisch- schnell federnd als auch langsam gedehnt. Der Hauptunterschied zum herkömmlichen Dehnen besteht in der Vektorenabwechslung. Im Prinzip werden die Faszien gemäß der Scherengitteranordnung in alle möglichen Richtungen gezogen u. gedehnt.
    Rebound Elasticity (Katapult Effekt) Beim Rebound Elasticity wird das Zusammenspiel zwischen Muskeln und Faszien trainiert. In diesem Fall sollte man wieder “katapultartige Bewegungen” und weniger die Muskelkraft verwenden. Je höher der Übungsgrad, desto eleganter, rhythmischer und leichter sehen die Bewegungen aus.

  6. Wie oft sollte ich das Faszien-Training durchführen? 

    2 Mal pro Woche in den Trainingsplan integrieren (10 – 15 Minuten pro Einheit)

  7. Wann sollte ich das Faszientraining durchführen? 

    Vor dem Training trägt es zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit bei, nach dem Training zur schnelleren Regeneration. Nicht-Sportler können ebenfalls zu jeder Zeit eine Massage durchführen. Zum Beispiel nach oder sogar während der Arbeit, um Verspannungen und Stress abzubauen. Es gibt zahlreiche Faszienrollen Übungen für zuhause. Hier möchte unsere gute Fee Maria euch in einem zusätzlichen Artikel einfache und effektive Faszienrollen-Übungen zeigen. Ihr könnt euch freuen!

  8. Welche „einfachen“ Hilfsmittel kann ich für das Faszien Training verwenden? 

    Das bekannteste Hilfsmittel ist im Trainingsbereich die „BLACKROLL®“. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Hersteller (Faszienrollen) wie z.B. die „SoftX 145“ (von Gaugler & Lutz), „Reebok Short Foam“ uvm. Gerne wird auch der Blackroll® Ball verwendet. Der BLACKROLL® BALL eignet sich ideal für die gezielte Massage von Hotspots an verschiedenen Körperstellen. Den Blackroll® Ball und die Blackroll® Faszienrollen bieten wir zurzeit auch zu einen Sonderpreis von 25,00€ (UVP: 29,90€) an (siehe Shop).

Fazit

Auf unseren Fitnessreisen und beim Training in der Heimat werden wird immer häufiger zum Thema Faszien und Faszientraining gefragt. Für viele Sportler ist die BLACKROLL® ein Begriff. Trotzdem mussten wir feststellen, dass sich einige „Hobbysportler“ noch nicht an die Faszienrollen trauen. Die Neugier ist vorhanden, aber die Übung/ Praxis fehlt. Unser Gesundheitstrainerin & gute Fee Maria beschäftigt sich intensiv mit Faszientraining und sie wird z.B. in Düsseldorf einen Faszien-Kurs (Fitnesswochenende Ostern) anbieten.

Mit diesen Artikel wollten wir euch erstmal einige Fragen rund um die Faszien beantworten. Durch regelmäßige Faszien Übungen und Training kannst du deine Muskeln elastischer und leistungsfähiger machen. Durch Faszien-Training können deine Muskeln deutlich besser regenerieren (nach der Belastung).

Faszien
Faszien

About Author

client-photo-1
Dominic Krutz

Kommentare

Schreibe einen Kommentar